Video News ! Video Portal News & Infos Video Forum ! Video Portal Forum Video Links ! Video Portal Video-Links Video Links ! Video Portal Web-Links Video Lexikon ! Video Portal Lexikon Video Kalender ! Video Portal Kalender

 Videos-123.de: News, Infos & Tipps zum Thema Video

Seiten-Suche:  
 Video Infos 123 <- Home     Anmelden  oder   Einloggen  Kostenlose Browsergames spielen   

 Videos 123 - Infos News & Tipps Online - Shopping Angebote
HM-Sat-Shop

 Videos 123 - Infos News & Tipps Who's Online
Zur Zeit sind 72 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann viele kostenlose Features dieser Seite nutzen!

 Videos 123 - Infos News & Tipps Online - Werbung

 Videos 123 - Infos News & Tipps Haupt - Menü
Video Portal - Services
· Video Portal - News
· Video Portal - Links
· Video Portal - Forum
· Video Portal - Lexikon
· Video Portal - Kalender
· Video Portal - Testberichte
· Video Portal - Foto-Galerie
· Video Portal - Seiten Suche
· Video Portal - Browsergames

Redaktionelles
· Alle Video Portal News
· Video Portal Rubriken
· Top 5 bei Video Portal
· Weitere Web Infos & Tipps

Mein Account
· Log-In @ Video Portal
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out @ Video Portal
· Account löschen

Interaktiv
· Video Portal Link senden
· Video Portal Event senden
· Video Portal Bild senden
· Video Portal Testbericht senden
· Video Portal Kleinanzeige senden
· Video Portal News mitteilen
· Feedback geben
· Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· Video Portal Mitglieder
· Video Portal Gästebuch

Information
· Video Portal FAQ/ Hilfe
· Video Portal Impressum
· Video Portal AGB & Datenschutz
· Video Portal Statistiken

 Videos 123 - Infos News & Tipps Kostenlose Online-Games
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

 Videos 123 - Infos News & Tipps Terminkalender
Oktober 2018
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

Tagungen
Veröffentlichungen
Veranstaltungen
Treffen
Geburtstage
Gedenktage
Sonstige

 Videos 123 - Infos News & Tipps Seiten - Infos
Videos 123 - Mitglieder!  Mitglieder:376
Videos 123 -  News!  Video-News:16.203
Videos 123 -  Links!  Video-Links:21
Videos 123 -  Kalender!  Video-Termine:0
Videos 123 -  Lexikon!  Video-Lexikon:11
Videos 123 - Forumposts!  Forumposts:142
Videos 123 -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:5

 Videos 123 - Infos News & Tipps Video Portal WebTips
Video Portal - rund um Videos ! Videos bei Google
Video Portal - rund um Videos ! Videos bei Wikipedia

 Videos 123 - Infos News & Tipps Online Web - Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123

Videos-123.de - News, Infos & Tipps rund um's Video!

Video - Seite - News ! Reporter ohne Grenzen (ROG) und weitere fünf Organisationen haben eine Verfassungsbeschwerde gegen das BND-Gesetz eingereicht!

Veröffentlicht am Dienstag, dem 30. Januar 2018 von Videos-123.de

Video News
Video Infos & Video Tipps & Video News | Reporter ohne Grenzen

Zum BND-Gesetz:

Berlin (ots) - Reporter ohne Grenzen (ROG) hat gemeinsam mit fünf zivilgesellschaftlichen Organisationen eine Verfassungsbeschwerde gegen das BND-Gesetz eingereicht, in der sich internationale Journalisten gegen Überwachungsbefugnisse des deutschen Auslandsgeheimdienstes wehren.

Die Kläger sind überwiegend investigative Journalisten, unter anderem die Trägerin des alternativen Nobelpreises, Khadija Ismajilowa aus Aserbaidschan, und der mexikanische Investigativjournalist Raul Olmos, der Teil des internationalen Reporter-Teams war, das die Paradise Papers ausgewertet hat.

Auch die internationale Organisation von Reporter ohne Grenzen mit Sitz in Paris zählt zu den Klägern, die vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eine Verletzung der Pressefreiheit und des Rechts auf geschützte Kommunikation geltend machen.

"Das Gesetz erlaubt es dem Bundesnachrichtendienst, Journalisten im Ausland praktisch schrankenlos zu überwachen und die Informationen mit anderen Geheimdiensten zu teilen. Das ist eine inakzeptable Einschränkung der Pressefreiheit, weshalb wir die Betroffenen bei ihrem Gang vor das Gericht unterstützen", sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr.

"Projekte wie die Paradise Papers zeigen, dass investigativer Journalismus zunehmend in internationalen Kooperationen entsteht. Wenn der BND ausländische Journalisten überwacht, höhlt er damit auch das Redaktionsgeheimnis in Deutschland aus."

Das BND-Gesetz ist im Oktober 2016 vom Bundestag verabschiedet worden und seit Anfang 2017 in Kraft (http://t1p.de/gzjg). Die Große Koalition hatte sich zu einer grundlegenden Überarbeitung des Gesetzes entschieden, nachdem im Zuge des NSA-Skandals höchst fragwürdige Praktiken des BND bekannt geworden waren.

Insbesondere die sogenannte strategische Fernmeldeaufklärung führte der Geheimdienst offensichtlich ohne ausreichende Rechtsgrundlage durch. Bei dieser Form der Massenüberwachung zapft der BND große Datenleitungen an und filtert sie mit sogenannten Selektoren. Dies können Wörter sein oder auch Telefonnummern und Email-Adressen von Personen, für die sich der BND interessiert.

In der Vergangenheit war immer wieder bekannt geworden, dass der Geheimdienst dabei auch Journalisten im Visier hat. So enthüllte im Februar 2017 der Spiegel, dass der BND ab 1999 offenbar gezielt ausländische Journalisten von renommierten Medien überwachte, unter anderen von BBC, Reuters und der New York Times (http://t1p.de/j4ds).

Anstatt dem BND künftig Schranken zu setzen, legalisierte die Bundesregierung die Praktiken mit dem neuen BND-Gesetz. Es schützt Menschen unterschiedlich vor Überwachung abhängig von ihrer Nationalität: Kommunikation von Deutschen darf der Auslandsgeheimdienst nicht abfangen, von EU-Bürgern unter Einschränkungen und von Nicht-EU-Bürgern immer dann, wenn es die "Handlungsfähigkeit Deutschlands" wahrt.

Letzteres ist eine Quasi-Vollmacht, außerhalb der EU massenhaft Kommunikation zu filtern. Schutzrechte für Journalisten wie im verwandten Artikel 10-Gesetz oder der Strafprozessordnung fehlen vollständig.

Verschärft wird diese Problematik durch die ausdrückliche Ermächtigung, Informationen mit anderen Geheimdiensten zu teilen. So wird ein gefährlicher "Ringtausch" legalisiert, bei dem zum Beispiel der BND die Washington Post anzapfen könnte und mit der NSA tauscht, die "im Gegenzug" deutsche Medien abhört. Dagegen wehren sich die Journalisten nun mit ihrer Verfassungsbeschwerde.

Es ist die einzige Möglichkeit, das Gesetz noch zu kippen, nachdem die Bundesregierung und der deutsche Bundestag massive Kritik ignoriert hatten. Unter anderem hatten drei UN-Sonderberichterstatter Deutschland kritisiert, weil die Regelungen nicht im Einklang mit internationalen Menschenrechtsstandards stünden (http://t1p.de/omg0).

KLÄGER RECHERCHIEREN ZU KORRUPTION UND MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN

Zu den Beschwerdeführern zählen die Journalisten Khadija Ismajilowa (Aserbaidschan), Paul van Gageldonk (Niederlande), Richard Norton-Taylor (Großbritannien), Blaz Zgaga (Slowenien), Raul Olmos (Mexiko) sowie Goran Lefkow (Mazedonien). Sie arbeiten alle als investigative Journalisten in ihren Ländern, die meisten zu Themen wie Korruption, Steuerbetrug, organisierte Kriminalität und Menschenrechtsverletzungen in ihren Ländern.

ies sind Themen, die zum sogenannten Aufklärungsauftrag des BND gehören. Gespräche unter Kollegen oder mit Informanten sind nach dem BND-Gesetz jedoch nicht geschützt, sondern können abgefangen werden. Damit läuft der journalistische Auftrag einer Kontrolle staatlichen Handelns ins Leere, wenn diese Staaten bei Recherchen in der Leitung hängen.

Außerdem werden Quellen eingeschüchtert, sich mit sensiblen Informationen an Journalisten zu wenden.

Weitere Beschwerdeführer sind der deutsche Menschenrechtsanwalt Michael Mörth, der seit 20 Jahren in Guatemala lebt und arbeitet, sowie die internationale Organisation von Reporter ohne Grenzen. Mit Hauptsitz in Paris haben die Reporters Sans Frontières intensiven Kontakt zu Journalisten auf der ganzen Welt, der ebenfalls nicht geschützt ist durch das Gesetz.

Ziel der Beschwerde ist es, die Verfassungswidrigkeit des BND-Gesetzes feststellen zu lassen.

Die Bundesregierung betrachtet die Presse- und Kommunikationsgrundrechte offenbar als deutsche Exklusiv-Rechte, um deren Einhaltung sie sich im Ausland nicht scheren braucht. Dies missachtet jedoch, dass diese Freiheiten menschenrechtlich begründet sind und sich Deutschland etwa im Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte zu deren Achtung verpflichtet hat.

Das Bundesverfassungsgericht könnte in einem Urteil Vorgaben für eine verfassungskonforme Ausgestaltung des BND-Gesetzes machen, in der etwa auch Journalisten und andere Berufsgeheimnisträger wirksam geschützt werden.

Reporter ohne Grenzen ist für diese Verfassungsbeschwerde Teil eines Bündnisses, das über ein Jahr an diesem Projekt gearbeitet hat. Hierzu zählen außerdem der Deutsche Journalisten-Verband (DJV), die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten- Union, das Netzwerk Recherche, das Journalisten-Netzwerk n-ost sowie die Gesellschaft für Freiheitsrechte.

In einem anderen Verfahren hat ROG bereits 2015 vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen unrechtmäßige BND-Überwachung geklagt. Ein Teil dieser Klage liegt derzeit beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (http://t1p.de/3xmy), in einem anderen Teil erhielt ROG im Dezember 2017 Recht.

Seitdem darf der BND keine Verbindungsdaten aus Telefongesprächen von Reporter ohne Grenzen in seinem Metadaten-Analysesystem "VerAS" speichern (http://t1p.de/zd9r).

Auf der Rangliste der Pressefreiheit steht Deutschland auf Platz 16 von 180 Staaten.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

- Die Klageschrift und weitere Informationen zu den
Beschwerdeführern finden Sie auf der Kampagnen-Webseite:
www.notrustnonews.org
- Die wichtigsten Fragen und Antworten zum BND-Gesetz: www.reporte
r-ohne-grenzen.de/themen/internetfreiheit/kritik-am-bnd-gesetz
- Weitere Informationen zur Lage der Journalisten in Deutschland:
www.reporter-ohne-grenzen.de/deutschland
Pressekontakt:

Reporter ohne Grenzen
Ulrike Gruska / Christoph Dreyer / Anne Renzenbrink
presse@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de/presse
T: +49 (0)30 609 895 33-55
F: +49 (0)30 202 15 10-29

Original-Content von: Reporter ohne Grenzen e.V., übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Verfassungsrecht" können hier nachgelesen werden.)

LIVE Pressekonferenz: Das BND-Gesetz und die Überwachung von Journalisten
(Youtube-Video, Reporter ohne Grenzen, Standard-YouTube-Lizenz, 30.01.2018):

Zitat: "Ein Bündnis von Bürgerrechtsorganisationen und Journalistenverbänden ist besorgt über die Auswirkungen des neuen Gesetzes über den Bundesnachrichtendienst (BND). Der deutsche Auslandsgeheimdienst darf Journalisten und andere Berufsgeheimnisträger außerhalb der EU überwachen, wenn dies im politischen Interesse Deutschlands ist. Eine Ausnahmeregel für Journalisten gibt es nicht.

Vor knapp einem Jahr enthüllten Recherchen des Magazins Der Spiegel, dass Deutschland bereits gezielt Journalisten im Ausland bespitzelt hat. Der BND überwachte ab 1999 mindestens 50 Telefon- und Faxnummern von Journalisten und Redaktionen unter anderem in Afghanistan, Pakistan und Nigeria, darunter Anschlüsse der BBC, der New York Times und der Nachrichtenagentur Reuters.

Reporter ohne Grenzen, die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF), die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), der Deutsche Journalisten-Verband (DJV), das Journalisten-Netzwerk n-ost und Netzwerk Recherche (nr) haben sich zu den Konsequenzen aus dem Anfang 2017 in Kraft getretenen BND-Gesetz beraten: Wie lässt sich verhindern, dass der BND massenhaft ausländische Journalisten überwacht? Welche Konsequenzen hat die Überwachung für die Arbeit deutscher Kollegen? Gibt es juristische Möglichkeiten, gegen das BND-Gesetz vorzugehen?

Darüber informiert das Bündnis bei einer Pressekonferenz
am Dienstag, 30. Januar 2018
um 9:30 Uhr
im ARD-Hauptstadtstudio,
Wilhelmstraße 67 a, 10117 Berlin.

Gesprächspartner:
Dr. Ulf Buermeyer, Vorsitzender der Gesellschaft für Freiheitsrechte
Cornelia Haß, Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union
Christian Mihr, Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen
Prof. Dr. Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbands
Hanno Gundert, Geschäftsführer des Journalisten-Netzwerks n-ost

Weitere Informationen zur Kampagne: notrustnonews.org"




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/51548/3853333, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Videos-123.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (Videos) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Videos-123.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Reporter ohne Grenzen (ROG) und weitere fünf Organisationen haben eine Verfassungsbeschwerde gegen das BND-Gesetz eingereicht!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Web-Videos bei Videos-123.de könnten Sie auch interessieren:

Dresden: ZDF-History - die Wahrheit über Dresden (H ...

Dresden: ZDF-History - die Wahrheit über Dresden (H ...
Faszination Wissen - Wie gefährlich sind fremde Art ...

Faszination Wissen - Wie gefährlich sind fremde Art ...
Exotische Heimat - Die Globalisierung von Flora und ...

Exotische Heimat - Die Globalisierung von Flora und ...

Alle Web-Video-Links bei Videos-123.de: Videos-123.de Web-Video-Verzeichnis

Diese DPN-Videos bei Videos-123.de könnten Sie auch interessieren:

Weihnachtsmarkt Hamburg Rathausmarkt - 06.12.2017 - T ...

Rapper Momo - Rapper tragen Schuhe - Görlitz Marienpl ...

Ernst Bullmann vom Wasserbüffel Hof Eilte (Niedersac ...


Alle DPN-Video-Links bei Videos-123.de: Videos-123.de DPN-Video-Verzeichnis

Diese Fotos bei Videos-123.de könnten Sie auch interessieren:

Video-Infos-at-Digital-Science-Match-Berl ...

Video-Infos-at-Digital-Science-Match-Berl ...

Video-Infos-at-Digital-Science-Match-Berl ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Videos-123.de: Videos-123.de Foto - Galerie

Diese News bei Videos-123.de könnten Sie auch interessieren:

 Film- und Videoproduktionen mit Mountainmaster aus Wien (PR-Gateway, 16.10.2018)
Produktfilme, Dokumentationen, TV-Spots und mehr. Überzeugende Film- und Videoproduktionen aus Wien mit Mountainmaster

Geschichten mit bewegten Bildern erzählen zählt zur Leidenschaft der Filmproduktionsfirma Mountainmaster aus Wien. Ob Image-, Werbe- oder Produktfilme; Dokumentation oder Reportage, mit einer persönlichen Betreuung und einer passend auf ihre Kunden abgestimmten Beratung, bietet Mountainmaster aus Wien vielfältige ...

 Bis zu 5.000 Euro je manipuliertem Fahrzeug: Beamte im Bundesverkehrsministerium erklären Bußgelder gegen Autohersteller für rechtlich zulässig! (Videos, 12.10.2018)
Zu Bußgeldern gegen Autohersteller:

Düsseldorf (ots) - Beamte des Bundesverkehrsministeriums haben Bußgelder gegen Autohersteller in Höhe von bis zu 5000 Euro je manipuliertem Fahrzeug für rechtlich zulässig erklärt, um illegale Abschalteinrichtungen zu sanktionieren.

Das geht aus einem internen Vermerk vom vergangenen Juni hervor, der der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag) vorliegt.

Experten sehen darin die rechtliche Möglichkeit, Herstell ...

 Christian Mihr, Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen (ROG): Die Bulgarische Regierung muss den Mord an der Fernsehjournalistin Viktoria Marinova aufklären und Investigativjournalisten schützen! (Videos, 09.10.2018)
Christian Mihr zum Mord an der bulgarischen Fernsehjournalistin Viktoria Marinova:

Berlin (ots) - Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Behörden in Bulgarien auf, den Mord an der Fernsehjournalistin Viktoria Marinova unverzüglich aufzuklären und Journalisten besser zu schützen, die zum Missbrauch von EU-Geldern in dem südosteuropäischen Land recherchieren.

Die brutal zugerichtete Leiche der 30-jährigen Moderatorin war am Samstag in einem Park in der nordbulgarisc ...

 Beauty-Marken nutzen Potenziale im Online-Handel nur unzureichend (PR-Gateway, 08.10.2018)
Neue Studie von VKE-Kosmetikverband und Friends of C. zum Digital-Status von Kosmetikunternehmen

Hamburg | Berlin - Markenhersteller von Beauty-Produkten können ihre Online-Aktivitäten optimieren. Das ist das zentrale Ergebnis der Studie "Beauty E-Commerce in Deutschland - Wo stehen Markenhersteller heute?", die der VKE-Kosmetikverband und die Hamburger Digitalagentur Friends of C. jetzt veröffentlicht haben. Demnach unterhält nur jeder zweite Kosmetikhersteller einen eigenen Webshop im S ...

 Bright Solutions: Flash Hub revolutioniert Arbeitswelt (PR-Gateway, 05.09.2018)
Experten nach dem Cloud-Prinzip zum schlagkräftigen Team formen

Bright Solutions stellt auf der Drupal Europe vom 10. bis 14.9.2018 erstmals Flash Hub vor. Die Plattform überwindet alle Engpässe bei der Umsetzung digitaler Projekte. Ähnlich wie die Cloud Technologie bei Hard- und Software, lassen sich über Flash Hub Experten rasant schnell in virtuellen Teams organisieren. Das System von Bright Solutions unterstützt sowohl die klassische Vorgehensweise nach dem Wasserfall-Prinzip als auch ...

 Lehren aus Chemnitz: Warnende Worte reichen nicht mehr - Polizei und Justiz müssen im Kampf gegen rechts mit Vereinsverboten und harten Urteilen den Erfolg sichern! (Videos, 02.09.2018)
Christian Unger zu Rechtsextremismus:

Berlin (ots) - Der vollständige Leitartikel: Es ist falsch, zu sagen: Nichts ist passiert.

Die Bundesregierung hat Millionen Euro in Projekte investiert, die den Kampf gegen Rassismus stärken sollen. Auch in Sachsen. Die Stadt Chemnitz gab jedes Jahr 80.000 Euro aus für Initiativen, die Weltoffenheit fördern sollen. Eine mobile Polizeiwache ist Anlaufstelle für verängstigte Bürger.

Richtig ist auch: Das ist zu wen ...

 Onlinemarketing für Autohäuser und Autohändler (PR-Gateway, 31.08.2018)
Autohaus Onlinemarketing Angebote der Marketing- und Digitalberatung Görs Communications im Überblick

Die Marketing- und Digitalberatung Görs Communications

( https://www.goers-communications.de ) positioniert Sie und Ihr Autohaus optimal im Internet und den Social Networks und sorgt für mehr Kunden, Bekanntheit und Umsatz. Als erfahrene Agentur haben wir schon viele Autohäuser und weitere Unternehmen erfolgreich auf dem Weg durch den "digitalen Dschungel" im Internet und Web 2. ...

 Anja Weber, Vorsitzende des DGB in NRW: Ein übereilter Kohleausstieg wäre Kamikaze / ''An der Braunkohle hängen 280.000 Jobs''! (Videos, 26.08.2018)
Anja Weber zum Kohleausstieg in NRW:

Köln (ots) - Die Vorsitzende des DGB in NRW, Anja Weber, hat vor den sozialpolitischen und energiewirtschaftlichen Folgen einen übereilten Ausstiegs aus der Braunkohle gewarnt.

"An der Braunkohle hängen im Revier direkt 30.000 Jobs und zusätzlich 250.000 Industriearbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen, die ohne gesicherte Energieversorgung wegfallen würden. Ein überhasteter Ausstieg kann drastische sozialpolitische Folgen haben, di ...

 Jürgen Kasek, früherer sächsischer Grünen-Chef: 30 Prozent der sächsischen Polizisten empfänglich für die Rechten - aber nicht die ganze Polizei in Sachsen! (Videos, 25.08.2018)
Jürgen Kasek zur Polizei in Sachsen:

Düsseldorf (ots) - Etwa ein Drittel der Polizisten in Sachsen ist nach Einschätzung des früheren sächsischen Grünen-Chefs Jürgen Kasek empfänglich für rechtsnationale Parteien oder Pegida.

"Nicht die ganze Polizei in Sachsen sympathisiert mit den Rechten, sondern etwa 30 Prozent der Polizisten", sagte Kasek der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag).

Das Festhalten eines ZDF-Teams bei einer Pegida-Demo durch säc ...

 itelligence World weist den Weg in die digitale Transformation (PR-Gateway, 22.08.2018)
IT-Kongress "itelligence World" am 12. und 13. September 2018 in Bielefeld

Bielefeld, 22. August 2018 - "Strategien für die digitale Transformation" lautet das Motto der itelligence World 2018. Auf dem IT-Kongress am 12. und 13. September in Bielefeld bietet itelligence eine strukturierte Sicht auf das Thema Digitalisierung. Zum Inhalt der Veranstaltung erläutert Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: "Mit ihrer Produkt- und Lösungsstrategie ist SAP der weltweit innovat ...

Werbung bei Videos-123.de:





Reporter ohne Grenzen (ROG) und weitere fünf Organisationen haben eine Verfassungsbeschwerde gegen das BND-Gesetz eingereicht!

 
 Videos 123 - Infos News & Tipps Aktuelles Amazon-Schnäppchen

 Videos 123 - Infos News & Tipps Video Tipp @ Videos-123.de
The CashBags covern Johnny Cash - Ghost Riders in the Sky - Hittfeld 2017

The CashBags covern Johnny Cash - Ghost Riders in the Sky - Hittfeld 2017

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

 Videos 123 - Infos News & Tipps Online Werbung

 Videos 123 - Infos News & Tipps Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Video News
· Weitere News von Videos


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Video News:
Einfach Bücher, Newsletter, Werbetexte, Pressemitteilungen und Internettexte federleicht lebendig schreiben


 Videos 123 - Infos News & Tipps Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



 Videos 123 - Infos News & Tipps Online Werbung

 Videos 123 - Infos News & Tipps Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2009 - 2018!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Dateien backend.php oder ultramode.txt direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Video - Portal - rund um's Thema Videos / Der neue SEO Wettbewerb: SEOkanzler Contest / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung