Videos-123.de

Für Annette Frier hört bei Darmkrebs der Spaß auf.
Datum: Mittwoch, dem 12. Januar 2011
Thema: Video Infos


Die Werbe-Kampagne der Felix Burda Stiftung mit neuem prominenten Gesicht.

(ddp direct) München, 12. Januar 2011 Sie setzt sich hartnäckig und mit viel Improvisationstalent für das Recht der kleinen Leute ein, und das mit Erfolg. Gemeint ist Annette Frier in ihrer TV-Rolle als Danni Lowinski, einer unkonventionellen Anwältin. Im Darmkrebsmonat März steht sie für die Werbekampagne der Felix Burda Stiftung vor der Kamera.

Annette Frier alias Danni Lowinski sitzt an ihrem Campingtisch, ein Wecker, ein Gesetzbuch und ein Namensschild liegen vor ihr. Dann schimpft sie in gewohnter Lowinski-Manier über ihren Arzt, der rektalen Hausfriedensbruch begeht, da er ihr eine Darmspiegelung empfiehlt. Der neue TV-Spot spricht an, was viele denken: Eine Darmspiegelung! Aber nicht mit mir! Ab der Mitte des Spots wechselt die Tonalität. Annette Frier legt die Rolle der Schauspielerin ab und wird ernst. Ohne erhobenem Zeigefinger spricht sie sich für die Darmkrebsvorsorge aus das geht schnell, tut nicht weh und schämen muss man sich dafür auch nicht.

Humor und Darmkrebsvorsorge. Das Konzept.
Der aktuelle TV-Spot mit Annette Frier setzt auf Humor, um fest verankerte Ängste und Vorurteile gegenüber der Darmkrebsvorsorge direkt anzusprechen und gleichzeitig mit diesen aufzuräumen. Der Erfolg: Die Zuschauer werden zum Denken angeregt. Sie können für sich selbst erkennen, dass Darmkrebsvorsorge für die eigene Gesundheit sehr sinnvoll ist. Damit wird die erfolgreiche Werbekampagne von 2010 weitergeführt. In den Hauptrollen bisher: Atze Schröder, Ingolf Lück, Markus Maria Profitlich und Hans Werner Olm.

Zu sehen und hören ist Annette Frier daneben in Print-Anzeigen und Radio-Spots. Die Buchung der Kampagne erfolgt im Rahmen von Social Advertising.
o Anfragen Print-Anzeigen: schekatz@burda.com
o Bestellung Digi-Betas mit TV Spots und Making Of TV Material ab Januar 2011: vala.schweizer@burda.com

Annette Frier, live im Interview und bei den Dreharbeiten
Download unter: www.felix-burda-stiftung.de/presseportal
o Making Of Video und Fotos vom Dreh des TV-Spots und Fotoshooting.
o Audio-Interview mit Annette Frier - warum sie sich auf ihre erste Darmkrebsvorsorge freut, weshalb es Sinn macht, dass bei Darmkrebs der Spaß aufhört, aus welchen persönlichen Gründen heraus sie sich engagiert und warum Darm kein schönes Wort ist, man aber trotzdem darüber sprechen muss.

Mehr Informationen zur Kampagne 2011 finden Sie hier:
www.felix-burda-stiftung.de/kampagne-2011


Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6pm5mw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/fuer-annette-frier-hoert-bei-darmkrebs-der-spass-auf-86976

=== Für Annette Frier hört bei Darmkrebs der Spaß auf. (Teaserbild) ===

Annette Frier in ihrer Rolle als Danni Lowinski beim Dreh zur Werbekampagne der Felix Burda Stiftung.

Shortlink:
http://shortpr.com/2wextq

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/annette-frier-setzt-sich-fuer-die-darmkrebsvorsorge-ein
=== Felix Burda Stiftung ===

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Die international aktive Stiftung widmet sich aus diesem persönlichen Antrieb heraus ausschließlich der Prävention von Darmkrebs und ist heute eine der bekanntesten, gemeinnützigen Institutionen in diesem Bereich in Deutschland. Sie gilt als wichtiger Impulsgeber in der Marketing-Kommunikation der Chancen der Darmkrebsvorsorge und -früherkennung und als anerkannte treibende Kraft in diesem Bereich.
Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März, sowie der Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden.
Das Motto des Darmkrebsmonat März 2011: Familie und Verantwortung. Der thematische Schwerpunkt im Aktionsmonat liegt auf dem familiären Risiko bei Darmkrebs und dem 10-jährigen Jubiläum der Felix Burda Stiftung.
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Rosenkavalierplatz 10
81925
München
verena.schenk-welker@burda.com
089-9250 1747
www.felix-burda-stiftung.de/presseportal

(Interessante Schauspielerinnen / Schauspieler News, Infos & Tipps finden Sie @ schauspieler-info.de.)

Veröffentlicht von >> PR-Gateway << auf Freie-PresseMitteilungen.de








Dieser Artikel kommt von Video Infos & News @ Video-123.de
http://www.videos-123.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.videos-123.de/modules.php?name=News&file=article&sid=2236